Informationen zum Archiv

 

Im jeweiligen Archiv sind auf der linken Seite als Top Ten die populärsten Beiträge mit den meisten Aufrufen aufgelistet.

 

Die Übersicht auf der rechten Seite beinhaltet alle Beiträge der jeweiligen Saison. Diese Beiträge sind absteigend nach ihrem Erstellungsdatum gelistet.

 

B2 verliert letztes Heimspiel

SCO II - Fortuna Hagen 3:4 (1:2)

Am letzten Spieltag traf unsere B2 im heimischen SCO Sportpark auf den Tabellenführer aus Fortuna Hagen. Für beide Mannschaften ging es noch um sehr viel.

Fortuna konnte sich mit einem Sieg die Meisterschaft in der Kreisliga C sichern, während die B2 ihrerseits mit einem Sieg den 3.Tabellenplatz gegenüber Herdecke-Ende behaupten würde. Ziel war es also, aus einer sicheren Abwehr heraus den Gegner unter Druck zu setzten und kein frühes Gegentor zu kassieren. Immerhin traf Fortuna bis dato schon 95-mal ins gegnerische Tor!!!

Es entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, indem die Gäste zunächst mehr Spielanteile hatten und uns von Beginn an in unsere Spielhälfte drängte. Während sich Fortuna sicher durchs Mittelfeld kombinierte, liefen wir dem Ball zunächst nur hinterher. Gewonnene Bälle schenkten wir zu schnell wieder her und so fiel bereits in der 5. min das frühe Gegentor. Der Hagenener Spieler konnte aus 16 Meter ungehindert zum 0:1 einnetzen. Mit der Führung im Rücken erhöhten die Gäste den Druck und kamen ein ums andere Mal zum Abschluss. Der SCO dagegen war, wie in den letzten Spielen, meist durch Konter gefährlich. Schnelles Spiel über die Außenbahn oder über einen langen Abschlag führte von unserer Seite zu Torgefährlichkeit. In einer Phase, in der wir das Spiel etwas ausgeglichener gestallten konnten, fiel dann das 0:2. Hängende Köpfe, Enttäuschung pur. Angetrieben von den Trainern und den zahlreichen Zuschauern, hier schon mal ein Dank für die tolle Unterstützung, erzielte Max dann in der 29.min… nach einem Konter… den Anschlusstreffer. Bis zur Halbzeitpause dann wieder das gleiche Spiel. Fortuna drängte uns immer wieder tief in die eigene Hälfte und wir konnten uns nur schwer aus der Umklammerung lösen. Zu oft verloren wir den Ball in der Vorwärtsbewegung, fast jeder 2.te Ball landete beim Gegner und die Abwehrreihe rückte nur sehr zaghaft hinten raus. So entstand eine zu große Lücke zwischen Mittelfeld und Angriff, so dass bei unseren gut vorgetragenen Kontern die Stürmer meist auf sich alleine gestellt waren und nur wenig Unterstützung bekamen. Dies hört sich nun nach einer schlechten Mannschaftsleistung an, war es aber ganz und gar nicht. Es fehlten nur Kleinigkeiten um das Spiel ausgeglichen zu gestalten.

Motiviert begannen wir dann also die 2. Hälfte. Bereits in der 44.min erzielte Fortuna jedoch, aus leicht abseitsverdächtiger Position, dass 1:3. Wie auch bei dem 1:4, 6 min später, bekamen wir den Ball wiederholt nicht richtig geklärt. Der Schuss, links oben in den Winkel, war für Tim unhaltbar. Enttäuscht sehnten wir uns dem Spielende entgegen, während die Gäste aus Hagen mit noch einem weiteren Treffer die 100.ter Marke voll machen wollten. In den Folgeminuten plätscherte das Spiel so daher, ehe Nick in der 60. min mit einem sehenswerten Volleyschuß das 2:4 erzielte. Dies war dann auch die Initialzündung für die letzten 20 Minuten. Von da an spielte nur noch der SCO. Wie ausgewechselt, gewannen wir wichtige Zweikämpfe und präsentierten uns als kampfstarkes Team. Wie auch in den Spielen zuvor, konnte die B2 zum Schluss das Tempo noch mal anziehen. In der 77. min erzielte Nick noch den Anschlusstreffer zum 3:4. Dies war dann auch der Endstand, zum Ausgleich reichte es leider nicht mehr.

Freude bei Fortuna Hagen, Glückwunsch zur Meisterschaft, Enttäuschung  auf unserer Seite. Der 3.Tabellenplatz konnte aus eigener Kraft nicht gesichert werden. Ein Sieg wäre so wichtig gewesen, da Herdecke-Ende am Sonntag, gegen die bis dato souverän aufspielende Mannschaft aus Altenvoerde, 4:0 gewinnen konnte uns somit auf der Zielgeraden um Platz 3 noch abgefangen hat.

Fazit: Ein 4. Tabellenplatz für die neuformierte B2 ist absolut kein schlechtes Ergebnis. Die Leitungsdichte in der Liga ist schon enorm, wenn man betrachtet dass zwischen dem Zweit- und Viertplatzierten lediglich 5 Punkte liegen. Und das nach 21 Spielen. Wir, die Trainer, sind  Stolz auf die Mannschaft, die von Spiel zu Spiel stärker geworden ist und Leistungen gezeigt hat, mit denen wir im Vorfeld sicherlich in der Form nicht gerechnet haben. Für Eure weitere fußballerische Karriere wünschen wir Euch, in den demnächst neu formierten Mannschaften, viel Erfolg. Ein weiterer Dank geht an die Eltern, die uns, auch bei den Auswärtsspielen, immer zahlreich unterstützt haben.

Zum Abschluß noch ein Kuriosum am Rande: Wir sind mit 21 Punkten die beste Auswärtsmannschaft…

Archivsteuerung right

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen