Informationen zum Archiv

 

Im jeweiligen Archiv sind auf der linken Seite als Top Ten die populärsten Beiträge mit den meisten Aufrufen aufgelistet.

 

Die Übersicht auf der rechten Seite beinhaltet alle Beiträge der jeweiligen Saison. Diese Beiträge sind absteigend nach ihrem Erstellungsdatum gelistet.

 

C1-Jugend kassiert höchste Saisonniederlage beim Tabellenführer

SpVg Hagen 11 C1 - SCO C1 5:0 (1:0)

Zu einem vorgezogenen Meisterschaftsspiel musste das Hain-Team am Mittwoch-Abend auf dem ungewohnten und ungeliebten Ascheplatz antreten.

Das Spiel wurde nicht auf dem Hauptplatz der SpVg. ausgetragen, sondern auf dem in einem sehr schlechten Zustand befindlichen benachbarten Ascheplatz von Concordia Hagen.

Vor diesem Hintergrund begann unser Team zunächst gut gestaffelt und mit ausreichender Aggressivität. Allerdings wurde zu häufig versucht, auf diesem ungewohnten Untergrund spielerisch zu Chancen zu kommen.

Der Gegner war zielstrebiger, kam aber nur zu wenigen Offensivaktionen.

Bei einer dieser Aktionen unterlief Luca vom Hagen ein großer Fehler, weil er einen eigentlich ungefährlichen Ball falsch einschätzte und den auftickenden Ball falsch berechnete. Dieser sprang über Luca hinweg in das offene Tor. Dies war sicherlich ein wichtiger Fehler von Luca. Allerdings hat er in dieser Saison schon sehr oft unser Team vor Gegentoren bewahrt, so dass hier kein Vorwurf gemacht wird.

Nach diesem Treffer nahmen wir das Spielgeschehen immer mehr in die Hand und kamen auch zu einigen Chancen, die aber nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. So wurden die Seiten mit einem knappen Rückstand gewechselt.

In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit knüpften wir zunächst an die Leistungen der letzten Minuten der ersten Halbzeit an, konnten uns aber erneut im Offensivbereich nicht durchsetzen.

Da neben Luca auch unsere komplette Defensivabteilung heute keinen guten Tag erwischt hatte, kam die SpVg. in der Folge zu zwei weiteren Treffern, die alle bei konsequenter Abwehrarbeit nicht hätten fallen dürfen.

Nach dem 3:0 liessen wir in den letzten Spielminuten die Köpfe hängen und kassierten so noch zwei weitere Treffer.

Fazit: Höchste Saisonniederlage gegen den Tabellenführer. Das Spiel war bis zum 3:0 ausgeglichener als das Ergebnis es anzeigt. Nur die Tatsache, dass wir nach dem 3:0 die Köpfe hängen liessen und uns kampflos ergaben, ist bedenklich und darf nicht wieder vorkommen. Grundsätzlich muss es nun lauten: Mund abwischen und in den letzten beiden Spielen wieder alles geben !

Archivsteuerung right

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen