Informationen zum Archiv

 

Im jeweiligen Archiv sind auf der linken Seite als Top Ten die populärsten Beiträge mit den meisten Aufrufen aufgelistet.

 

Die Übersicht auf der rechten Seite beinhaltet alle Beiträge der jeweiligen Saison. Diese Beiträge sind absteigend nach ihrem Erstellungsdatum gelistet.

 

C1-Junioren mit verdientem Auswärtssieg

Fichte Hagen C1 - SCO C1 1:3 (0:2)

Bei widrigen Witterungsbedingungen musste am späten Samstag-Nachmittag die C1 bei Fichte Hagen antreten.

Es ist quasi ein Wunder, dass unsere Spieler ohne größere Verletzungen den Heimweg antreten konnten. Denn was sich an diesem Samstag-Nachmittag auf der Anlage des Hagener Clubs abspielte, hat mit sportlich fairem Wettbewerb nichts mehr zu tun.

Der für das Spiel angesetzte Schiedsrichter erschien nicht, so dass ich die Aufgabe des Unparteiischen übernehmen musste. Im Verlauf des Spiels wurde mir bewusst, warum der Schiedsrichter nicht erschienen war. Denn eine normale Spielleitung war hier nicht möglich.

Zunächst begann das Spiel auf beiden Seiten sehr hektisch, wobei schnell klar wurde, dass wir über das bessere technische und taktische Verhalten verfügten. Der Gegner zeigte zunächst eine engagierte Leistung und so dauerte es fast eine Viertelstunde, bis wir eine größere Torchance herausspielten. Diese nutzte Jonas Alda sofort zur Führung.

Dies war der Zeitpunkt, zu dem der Gegner das eigentliche Fussballspielen immer mehr aufgab und die Spieler sich angestachelt durch den Trainer / Betreuer gegenseitig angifteten. Jede Aktion wurde verbal begleitet. So kam es, dass auch die zu Beginn vorhandene faire Agressivität des Gegners aus dem Ruder lief und die Aktionen immer brutaler wurden.

Ich versuchte durch die Sanktionsmöglichkeiten, die ein Schiedsrichter besitzt, beruhigend einzugreifen und auch verbal den Druck rauszunehmen. Doch dies war mit dieser Gastgebermannschaft nicht möglich.

Das Fussballspielen wurde immer mehr eingestellt. Es gab nur noch wenige spielerische Aktionen. Eine davon konnten wir zur 2:0 Pausenführung nutzen.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich an der hitzigen Grundsituation nichts. Im Gegenteil, der Gegner empfand die durch mich ausgesprochenen Strafen (insgesamt 3 gelbe Karten und eine Zeitstrafe) als unangemessen und steigerte sich immer weiter in ein zerstörerisches und höchst unfaires Spiel.

Letztendlich fielen noch zwei weitere Treffer, die zum Endstand von 1:3 führten.

 

Fazit: 3 Punkte für unser Team. Keine weiteren größeren Verletzungen. Da diese Mannschaft von Fichte Hagen schon häufiger in dieser überharten und unfairen Weise auffällig geworden ist, verstehe ich erstens nicht, dass zu einem Meisterschaftsspiel kein erfahrener Schiedsrichter angesetzt wird und anwesend ist. Zweitens erwarte ich - wenn es schon die Verantwortlichen des besagten Vereins nicht tun - eine Reaktion des Fussballkreises. Es geht hierbei immer noch um sportlich fairen Wettbewerb. Die Jugendlichen sollen Spaß am Sport haben, sich fair mit anderen messen können und keine körperlichen Schäden davon tragen. Hier sind alle, Vereinsverantwortliche, aber auch Funktionäre des Fussballkreises gefordert. So etwas wie gestern hat nichts mehr mit dem zu tun, was wir alle lieben, nämlich Spaß am Sport, Spaß an der Gemeinschaft und Ausgleich zu den Aufgabenstellungen des Alltags.

 

 

Archivsteuerung right

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen