Informationen zum Archiv

 

Im jeweiligen Archiv sind auf der linken Seite als Top Ten die populärsten Beiträge mit den meisten Aufrufen aufgelistet.

 

Die Übersicht auf der rechten Seite beinhaltet alle Beiträge der jeweiligen Saison. Diese Beiträge sind absteigend nach ihrem Erstellungsdatum gelistet.

 

Abschlussfahrt der C2 2013

Die diesjährige Abschlussfahrt führte uns in den Heidepark Soltau. Nach einer etwas langwierigen und staulastigen Anfahrt am Freitag, waren wir dann glücklich so gegen 19:00 im angrenzenden Bungalowpark.

Vom Auto aus ging es direkt ans „All you can eat“ Buffet, anschließend Hütten beziehen und …. Chillen, Fußball spielen, Karaoke singen, Süßigkeiten vernichten und, und, und…

Am Samstagmorgen ging es dann, bei zunächst leichtem Nieselregen, endlich in den Park. Durch den Vorteil eines Nebeneinganges für die Bungalownutzer war dann relativ schnell der Weg für jeglichen Adrenalinkick frei. Direkt am Eingang wurde zu aller erst der Freefall Tower “Scream“ ausprobiert. 71 m freie Fallhöhe, das fing ja schon mal gut an. Von da aus direkt zur „Krake“, mit einer Abfahrt aus 41 m fast senkrecht nach unten, Top Speed 103 km/h. Respekt an Mensch und Frühstück !!!.

Da der ganze Park mit solchen Attraktionen gespickt ist, verging der 1.Tag wie im Flug.

Apropos Flug: So kam einem auch der „Desert Race“ vor, der aus dem Stand in 2,4 s von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Manch einem Stand die Beschleunigung förmlich ins Gesicht geschrieben.

Die etwas ruhigeren Attraktionen wie die „Madagaskar live Show“ oder auch das Horrorkabinett „Krake lebt“  gaben den inneren Organen wieder etwas Zeit zum Erholen. Zur Belustigung trug auch sicherlich die gemeinsame 5-köpfige Wildwasserfahrt der SCO Betreuer bei. Geringfügig Überladen quetschten wir uns durch den Kanal um dann, nach der Wasserrutsche, in U-Boot Manier wieder aufzutauchen. Leider komplett geflutet.

Aufgrund des durchwachsenen Wetters war der Park an beiden Tagen nicht so voll, so dass es keine langen Wartezeiten gab und viele Attraktionen mehrfach genutzt werden konnten.

Der Sonntag diente dann dazu, die persönlichen Highlights nochmal zu besuchen. Bei der Vielzahl an Angebote kam jedenfalls keine Langeweile auf. Nach einem abschließenden Pizzaessen im Park ging es dann wieder Heimwärts. Teils übermüdet, teils ausgeschlafen waren wir dann gegen 18:00 Uhr wieder am SCO Sportpark.

Wir denken, der Besuch in Soltau war mehr als eine gelungene Alternative zu sonstigen fußballgeprägten Abschlußfahrten, bei dem jeder auf seine Kosten kommen konnte. Die mannschaftliche Geschlossenheit zeichnete auch hier wieder das Team aus.

Archivsteuerung right

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen