Informationen zum Archiv

 

Im jeweiligen Archiv sind auf der linken Seite als Top Ten die populärsten Beiträge mit den meisten Aufrufen aufgelistet.

 

Die Übersicht auf der rechten Seite beinhaltet alle Beiträge der jeweiligen Saison. Diese Beiträge sind absteigend nach ihrem Erstellungsdatum gelistet.

 

C1-Junioren mit knapper Niederlage zum Rückrundenstart

SCO C1 - FSV Gevelsberg C1 1:2 (1:2)

Zum Rückrundenstart traf auf der heimischen Anlage am Schlagbaum der Tabellenfünfte auf den Vierten. Bei hochwinterlichen Bedingungen kam es aber nur selten zu spielerischen Feinheiten.

Da darüber hinaus auch die Krankheits- und Verletzungswelle an unseren Jungs nicht spurlos vorüber gegangen ist, war insgesamt gegen die körperlich und spieleranzahl-mäßig besser besetzten Gevelsberger kein besseres Ergebnis drin. 

Nach ausgeglichenem Beginn auf einem Platz, der als kaum bespielbar bezeichnet werden muss, kam Gevelsberg besser ins Spiel und nutzte nach einem etwas verunglückten Schuss die rutschigen Bedingungen am besten und erzielte aus stark abseitsverdächtiger Position das 0:1 (12. Minute).

In der Folge hatte Gevelsberg nun mehr vom Spiel, ohne sich dabei nennenswerte Chancen zu erarbeiten. Als dann dem Gästekeeper auch aufgrund der schlechten Platzverhältnisse ein Eröffnungspass misslang, schalte Niklas Dreier am schnellsten und erzielte mit einem sehenswerten und sehr überlegten Heber das 1:1 (21. Minute).

Doch der Jubel hielt nur kurz, denn nach einem der wenigen gelungenen Spielkombinationen konnte der FSV Gevelsberg wieder in Führung gehen (23. Spielminute). Hier war unsere Abwehr nicht konsequent genug und stand nicht nah genug an den Gästespielern. Der Rest der ersten Halbzeit war dann von Kampf- und Laufaktionen geprägt.

In der zweiten Halbzeit gab es nun noch weniger Torraumszenen, wobei wir dem Ausgleich näher waren. Doch auch aufgrund der bereits geschilderten personellen Probleme konnten wir den Gästekeeper nicht mehr bezwingen, so dass am Ende ein knapper aber insgesamt verdienter 2:1 Sieg für den FSV Gevelsberg zu bedauern ist.

Fazit: Eine knappe Niederlage auf einem kaum zu bespielenden Boden, die um so ärgerlicher ist, wenn man bedenkt, dass einige unserer "Alt-Jahrgänge" aufgrund von Krankheit oder Verletzung passen mussten. Dennoch gilt allen Spielern der volle Respekt, dass Sie sich trotz der unglücklichen Umstände voll rängehängt haben und das Spiel bis zum Ende spannend gehalten haben. Insbesondere sei hier noch der Einsatz von Viktoria Eggers (Kader C2) und Thore Guthof (Kader D1) erwähnt, die sich tapfer geschlagen haben. 

Archivsteuerung right

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen