Informationen zum Archiv

 

Im jeweiligen Archiv sind auf der linken Seite als Top Ten die populärsten Beiträge mit den meisten Aufrufen aufgelistet.

 

Die Übersicht auf der rechten Seite beinhaltet alle Beiträge der jeweiligen Saison. Diese Beiträge sind absteigend nach ihrem Erstellungsdatum gelistet.

 

C2 unterliegt unglücklich in Hagen

Durch Krankheit und verletzungsbedingte Ausfälle standen bis Freitag lediglich 12 einsatzfähige Spieler zur Verfügung.  Dank der Aushilfe von Lukas Brass und Max Barthen  aus der C1 konnten wir letztendlich doch noch mit einem gut besetztem Kader die Reise nach Hagen antreten.

Hier zeigte unsere Mannschaft von Beginn an, dass sie die Punkte  nicht kampflos gegen den Tabellendritte  abgeben wollte.  Durch hohen kämpferischen und läuferischen Einsatz entwickelte sich ein recht offenes Spiel, mit den zunächst besseren Chancen für uns. Durch Ballgewinne im Mittelfeld und schnelles Spiel in die Spitzen kamen wir immer wieder gefährlich vor das Hagener Tor. Leider fehlte aber wieder mal das Quäntchen Glück im Abschluss. Anstatt nach einer viertel Stunde mit 3:0 in Führung zu liegen, nutzte der Gegner eine Unachtsamkeit, in der ansonsten sicher stehenden Abwehr, zum Führungstor. Dies war dann auch der Halbzeitstand.

Einige Umstellungen im Mittelfeld zur 2.ten Halbzeit sollten dann noch mal mehr Druck nach vorne bringen, brachten jedoch nicht den gewünschten Erfolg.

Zum Ende hin mussten wir dann dem hohen Tempo der 1.ten Halbzeit Tribut zollen, wir konnten unsere Ballgewinne im Mittelfeld nicht mehr so gefährlich vors Tor bringen und hatten letztendlich nicht mehr die Kraft beim Abschluss. In der letzten Spielminute hatte Max Barthen bei einem Konter noch die Chance zum 1:1 auf dem Fuß, der Gegner konnte aber im letzten Moment den Ball noch klären. So blieb es letztendlich beim etwas glücklichen 1:0 für Fichte Hagen.

Eine Szenen sollte nicht unerwähnt bleiben, als Lukas Brass für den geschlagen Torwart Tim mit einem sehenswerten Flugkopfball den Ball von der Linie rettete und somit das 2:0 verhinderte.

Fazit: In einem Spiel, das man nicht hätte verlieren müssen, zeigte die Mannschaft wieder mal,  dass mehr in ihr steckt, als der Tabellenstand aussagt. 

Spielen wir in den nächsten Partien genauso engagiert wie am Samstag, mit noch etwas mehr Konzentration im Abschluss, werden die Punkte dann unsere sein. Also weiter so, dann klappt es vielleicht schon am Samstag beim letzten Spiel des Jahres bei uns zuhause.

Es spielten: Tim Hoffmann, Till Schmidt, Viktoria Eggers, Luis Wunsch, Lukas Brass, Alex Schocke,

Till Wenner, Max Barthen, Dennis Werning, Felix Strauchmann, Lukas Hardt, Philipp Pläcking, Lukas Sander, Moritz Holzhinrich, Justin Rohde.

Archivsteuerung right

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen