Informationen zum Archiv

 

Im jeweiligen Archiv sind auf der linken Seite als Top Ten die populärsten Beiträge mit den meisten Aufrufen aufgelistet.

 

Die Übersicht auf der rechten Seite beinhaltet alle Beiträge der jeweiligen Saison. Diese Beiträge sind absteigend nach ihrem Erstellungsdatum gelistet.

 

"Zweite" - Gutes Spiel trotz Niederlage in Volmarstein!

Am 5. Spieltag galt es beim Auswärtsspiel in Volmarstein den positiven Trend der Vorwoche fortzusetzen. Nach dem Sieg gegen Herdecke Ende sollten auch Punkte in Volmarstein folgen.

Volmarstein Favorit - SCO mit dünner Personaldecke

Auch wenn der Kader recht groß erscheint, hatte der Trainer wieder alle Mühe 11 Mann an Bord zu bekommen. Viele von den jüngeren Leuten waren auf Stufenfahrt und dazu kamen noch eine Reihe Verletzte. Unterstützung erhielten wir aus der ersten Mannschaft durch Valdix und Lukas, dem Siegtorschützen der Vorwoche.

Bei sommerlichen 25 Grad hatte der Trainer die Truppe taktisch und diszipliniert gut eingestellt. Volmarstein, schon immer eine unangenehmer Gegner, war der Favorit dieser Begegnung. Was man in den ersten 30 Minuten aber nicht sehen konnte. Die Grünen vom Schlagbaum spielten gut mit und beide Mannschaften ließen kaum Platz für Einschussmöglichkeiten.

Chance zum Führungstreffer vergeben

Bis auf einmal in der 24 Min. Lemanski von links frei mit der „Murmel“ am Fuß in den Sechzehner zog. Auf Höhe des Fünfer-Ecks entschied er sich leider für die falsche Variante: Anstatt den Ball quer zu legen - zwei Grüne in der Mitte standen zum Einschuss bereit - versuchte er selber den Ball im Tor unterzubringen und scheiterte am Torwart. Schade, denn es wäre noch nicht mal unverdient gewesen, weil die Volmarsteiner keine Mittel fanden um die tief stehenden Obersprockhöveler zu überwinden.

Ab der 30 Min. bekamen die Hausherren ein bisschen Oberwasser, was ihnen zwei bis drei gute Torchancen einbrachte. Die beste davon vereitelte Danny Bruns, der den Ball blitzschnell mit der rechten Hand zur Ecke klärte. Der SCO rettete das Unentschieden in die Halbzeit. Pausenstand 0:0.

In der 2. Halbzeit nur durch Konter gefährlich

Nach dem Pausentee nahmen wiederum die Gastgeber das Heft in die Hand und wurden stärker. Unsere Jungs hielten sich aber ganz gut und versuchten über schnelle Konter vorzudringen. Mitte der zweiten Halbzeit ließ die Konzentration ein wenig nach und die Fehlpässe häuften sich.

Dann kam eine Situation, die sich jeder Stürmer wünschen würde. Nach einem feinen Pass von Markus Blätter auf Valdix, tauchte dieser völlig frei vor dem Kasten auf. Er konnte sich die Ecke aussuchen, "löffelte" aber leider nur den sich schon fallenden Torhüter an. Das wäre es gewesen.

Nach Rückstand chancenlos

Doch es sollte mal wieder alles anders laufen. Nach einem Freistoß für die Grünen in der gegnerischen Hälfte ging es auf einmal blitzschnell und der Ball lag hinter Danny Bruns im Tor. Was war passiert? Volmarstein hatte den Ball abgefangen und schickte einen von den schnellen Spielern über links außen. Pohlmann versuchte zwar noch hinterher zu kommen, ohne Erfolg. Die Flanke in die Mitte verwertete der alleinstehende Stürmer mit dem Kopf. 1:0 Volmarstein.

Die Grünen wehrten sich nochmal gegen die drohende Niederlage wobei sie aber kaum noch zum Tor von Volmarstein durchdringen konnten. Hinzu kamen viele Fehlpässe. Nach einer Unaufmerksamkeit im Mittelfeld und einem feinen Pass in die Tiefe fiel dann noch das 2:0 für Volmarstein.

Positives Fazit trotz Niederlage

Auch wenn dieses Spiel verloren ging, kann man auf dieser Leistung aufbauen und weiter nach vorne schauen. Es gilt die positiven Sachen in das kommende Spiel am Sonntag gegen Silschede mitzunehmen. Mit der gleichen Einstellung und Disziplin sollte dann der nächste Dreier möglich sein.

Der personell stark verjüngte Kader legte übrigens eine solide Vorbereitung für die Saison 2012/2013 hin.

Nachdem uns unser Torwart Deniz (Tanner) Tanju verlassen hatte, musste der Trainer erst mal diese Position neu besetzen. Dies tat er mit Danny Bruns, dem bisherigen zweiten Torwart der ersten Mannschaft. Die anderen Abgänge Michael Backhaus und Toni Sedic galt es ebenfalls zu ersetzen. Somit wurde der Kader mit ziemlich vielen jungen Burschen aus unserer eigenen A-Jugend aufgefüllt. Marc Heringhaus, Alexander Liesen, Felix Sendhardt, Kevin (Quambusch) Krambeer, David Eiter und Nevetan Rajendram. Nebst Patrick Ventura (schöpferische Pause) gab es mit Marius Lemanski einen externen Neuzugang.

Somit umfasst unser Kader 22 Mann.

Torwart: Danny Bruns

Abwehr: Tim Möller, Jens Pohlmann, Tobias Schmidt, Marc Heringhaus, Alexander Liesen, Kevin Krambeer, Fabian Blumeroth

Mittelfeld: Alex Frenzel, Arne Schulz, Andre Biermann, Marius Lemanski, Ansgar Ruthenbeck, Steffen Heß, Patrick Ventura, Felix Sendhardt, Nevetan Rajendram, Christian Görtz

Sturm: Markus Blättler, Alexander Hölter, David Eiter, Jochen Witjes

Trainer: Thorsten Schulze-Eysing

Co-Trainer: Markus Möller

Torwart-Trainer: Christoph Solsbach

Archivsteuerung right

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen